Conditions of Service 


  Für die deutschsprachige Version hier klicken

 
THESE CONDITIONS

are based on the terms & conditions outlined by the British Guild of Tourist Guides, with alterations:
www.britainsbestguides.org

THE AGREEMENT
is between Frank Dowling, hereinafter the "guide", and the person or body contracting his services, hereinafter the "client".

FEES
Unless otherwise agreed and confirmed in writing by the guide or his representative, the fees outlined by the British Guild of Tourist Guides will apply.  A 50% increment will be charged for tours taking place on the English public holidays of Good Friday, Easter Sunday, Easter Monday, Boxing Day, and New Year’s Day.  Tours taking place on Christmas Day will attract an increment of 100%.

All vouchers, or cash, to cover all disbursements the guide is required to make during the tour should be provided before the start of the tour by the tour operator.

UNSOCIABLE HOURS
Any work between 11 o'clock pm (23:00) and midnight will attract an additional fee of one hour at the current rate for unsociable hours.

Under no circumstances will any work be taken on between midnight and 7 o'clock am (07:00).  During extended tours, this includes leaving or returning to a hotel between those hours.  Any change to an itinerary which requires working between those hours will be considered a cancellation, effective on the date of the notification, and a cancellation fee may be charged as outlined in "Cancellations" below.

An extended tour is defined as a tour of two or more days with the same group or any tour requiring an overnight stay away from home.

TRAVEL COSTS
Travel will normally be by private car.  Journeys to and from anywhere outside the Canterbury City Council district will be charged the rate currently approved by HMRC (January 2018: £0.45/mile - approx. £0.28/kilometre), plus any ancillary charges (car parking, road tolls, etc.).  Under certain circumstances travel will be by rail at the appropriate 2nd class fare and/or by taxi.

TRAVEL TIME
Normal travel times of up to one hour to or from a place of work (start/end of work) are not considered as working hours.  Any additional (reasonably anticipated) travel times may be charged as working time and, if relevant, can be billed as unsociable hours.  Under no circumstances will reasonably anticipated travel times be between half past midnight (00:30) and 6:30 a.m. (with the possible exception of long-distance travel where a flat bed is provided).

TOURING
Clients should expect to pay the same level of daily remuneration for extended tours as for single days which require a maximum of 9 hours a day guiding.  Extra amounts will normally be charged if the hours of work exceed 9 hours in a day.  Guides will normally expect to be provided with all meals, or alternatively with suitable expenses in lieu over and above the daily fee.  They are also entitled to expect that suitable overnight accommodation, in a single room with private facilities, will be provided or the costs of obtaining such a room will be reimbursed (see section on proscribed hotels).

PROSCRIBED HOTELS
Work which involves staying in certain hotels may be declined.  A list of these hotels can be found here

Notification of a proposed stay in any hotel on this list will be considered a cancellation, effective on the date of the notification, and a cancellation fee may be charged as outlined in "Cancellations" below.

Should previously agreed accommodation be added to the list, the tour will not be deemed as cancelled for that reason.

CANCELLATIONS
Under English Law a written agreement is legally binding.  The British Guild of Tourist Guides reccomends the following:-
In the event of a tour not taking place or more guides being booked than are required, the following cancellation fees shall apply.
1)  If an engagement is cancelled by a client 7 days or less before the tour is scheduled, 50% of the fee is payable, except that
2)  If an extended tour is cancelled with less than one month’s notice, the guide is entitled to claim 50% of the daily touring rate if alternative work on the same dates is not offered.
If the engagement is cancelled within 48 hours of the scheduled start then the full fee is payable

However, in the event of a tour being cancelled on other grounds which the client could reasonably have avoided, the guide reserves the right to charge the full fee.

Should a claim be made falsely that a tour is not taking place, the full fee plus 100% may be charged.

No fee will be charged for cancellations made by mutual agreement.

DANGEROUS / UNPROFESSIONAL CONDUCT BY DRIVERS
Should a coach driver behave in such a manner that either the guide is concerned for his own safety or it could bring his profession into disrepute, he reserves the right to leave the coach immediately, to charge the full cost of travel home & any ancillary costs, and to charge for the full day/tour.

Bringing the profession into disrepute includes a refusal to follow advice and causing upset to or endangering third parties who might infer that I had advised the driver to act in that manner.

Should a driver act in a manner which is illegal in the country concerned, the driver/coach operator will be liable for all consequential costs and losses incurred to myself and compensation for any inconvenience or distress.

ALCOHOL ON COACHES
It is illegal to carry alcohol on coaches in the United Kingdom, and it is illegal to supply alcohol in the United Kingdom without a licence.  I do not condone breaches of the law.

Should the guide encounter any problems because the police/authorities believe he is condoning a breach of these laws, the driver/coach operator will be liable for all costs and losses incurred and compensation for any inconvenience or distress.

NOTES
On a coach tour there must be a seat provided for the guide, with a safety belt, and a working microphone and PA system.  If there is no working microphone / PA system provided, the operator will be informed as soon as possible by the Guide.  If the tour continues without a working microphone the guide is entitled to be paid an increment of 100% of the original fee until the omission is rectified.

A written agreement to take on work, agreed by both parties, is considered a binding contract, irrespective of whether a formal contract has been signed or not.  Such an agreement may be on paper or by e-mail.

Full settlement is usually expected within 28 days of the invoice being submitted.

Any variations to these conditions must be confirmed in writing (e-mail or "normal" post).

English Law applies to all work carried out and any disputes will be heard in an English court of law.

 

 

 

Dienstleistungsbedingungen

 

  Click here for the English language version

 
DIESE BEDINGUNGEN

basieren auf den Rahmenbedingungen des British Guild of Tourist Guides, mit Änderungen:
www.britainsbestguides.org

DIE VEREINBARUNG
gilt zwischen Frank Dowling, nachstehend der "Guide", und die juristische Person, die seine dienste in Vertrag nimmt, nachstehend der "Kunde".

PREISE
Wenn nicht anders vereinbart und vom Guide oder seinem Vertreter schriftlich bestätigt, gelten die vom British Guild of Tourist Guides veröffentlichten Preise.   An folgenden englischen Feiertagen wird ein Aufpreis von 50% erhoben:  Karfreitag, Ostersonntag, Ostermontag, 2. Weihnachtsfeiertag und Neujahrstag.   Für Führungen am 1. Weihnachtstag wird ein Aufpreis von 100% erhoben.

Alle Voucher bzw. Bargeld für alle Ausgaben, welche der Guide ausgeben soll, müssen vom Reiseveranstalter vor Fahrtantritt zur Verfügung gestellt werden.

UNSOZIALE STUNDEN
Für Arbeit zwischen 23:00 und Mitternacht wird eine Stunde zum derzeit geltenden Tarif für unsoziale Stunden berechnet.

Unter keinen Umständen wird Arbeit zwischen Mitternacht und 07:00 unternommen.  Bei verlängerten Touren schließt dieses alle eventuell anfallenden Ankünfte in einem Hotel bzw. Abfahrten von einem Hotel ein. Wird ein Programmablauf geändert, so daß Arbeit in dieser Zeit erforderlich wird, so gilt die Tour als an dem Tag storniert, an dem die Änderung mitgeteilt wurde;  In dem Fall kann eine Stornierungsgebühr erhoben werden, wie unter "Stornierungen" unten beschrieben.

Als verlängerte Tour gilt eine Tour von zwei oder mehr Tagen mit derselben Gruppe oder jede Tour, bei der der Guide nicht zu Hause unterkommt.

REISEKOSTEN
Anreise ist normalerweise mit dem Pkw.  Für Fahrten außerhalb des Bezirks "Canterbury District" wird der derzeit geltende vom HMRC festgelegte Satz berechnet (Januar 2018:  £0.45/Meile - ca. £0.28/Kilometer), zuzüglich anderer anfallenden Kosten (Parkplätze, Mautgebühren, usw.).  Unter gewissen Umständen ist eine Fahrt mit der Bahn, 2. Klasse, oder mit dem Taxi erforderlich.

VERLÄNGERTE TOUREN
Für verlängerte Touren wird der gleiche Satz berechnet, wie für einzelne Tage bis maximal 9 Stunden.   Wird mehr als 9 Stunden gearbeitet, so werden Überstunden berechnet.  Dem Guide müssen Mahlzeiten gestellt werden, oder passende Kostenpauschalen zusätzlich zum Tagesentgeld bezahlt werden.  Es muß eine passende Unterkunft in einem Einzelzimmer mit Privatbad gestellt werden, oder die Kosten müssen übernommen werden (Siehe Abschnitt über ausgeschlossene Hotels).

AUSGESCHLOSSENE HOTELS
Das Recht wird vorbehalten, einen Auftrag abzulehnen, wenn die Unterkunft in bestimmten Hotels vorgesehen ist.  Eine Liste dieser Hotels ist hier zu finden

Benachrichtigung eines Aufenthalts in einem Hotel auf dieser Liste wird als Stornierung betrachtet, geltend am Tag, an dem die entsprechende Benachrichtigung stattgefunden hat;  In dem Fall kann eine Stornierungsgebühr erhoben werden, wie unter "Stornierungen" unten beschrieben.

Wird ein Hotel in diese Liste eingetragen, nachdem die Tour vereinbart wurde, gilt die Tour nicht als aus diesem Grund storniert.

STORNIERUNGEN
Nach englischem Recht ist eine schriftliche Vereinbarung rechtlich bindend.  Der British Guild of Tourist Guides empfiehlt Folgendes:
Sollte eine Tour nicht stattfinden oder sollten mehr Guides gebucht sein, als gebraucht werden, dürfen folgende Stornierungsgebühren erhoben werden.
1)  Wird ein Auftrag 7 Tage oder weniger vor Antritt der Tour storniert, darf eine Stornierungsgebühr von 50% des vereinbarten Preises erhoben werden.  Wird die Tour innerhalb 48 Stunden vor Antritt storniert, ist der gesamte Preis fällig.
2)  Ebenfalls, sollte eine verlängerte Tour innerhalb eines Kalendermonats vor Antritt storniert werden, darf eine Stornierungsgebühr von 50% des Preises für die gesamte Tour berechnet werden, wenn keine alternative Arbeit für die gleichen Tage angeboten wird.
Wird die Tour innerhalb 48 Stunden vor Antritt storniert, ist der gesamte Preis fällig.

Sollte eine Tour aus Gründen storniert werden, die in der Person des Kunden liegen bzw. durch angemessener Sorgfalt hätten vermieden werden können, behält der Guide das Recht, den vollen Preis zu berechnen.

Sollte der Kunde falscherweise behaupten, eine Tour findet nicht statt, darf der volle Preis plus 100% erhoben werden.

Sollte eine Tour in gegenseitigem Einvernehmen storniert werden, wird nichts berechnet.

GEFÄHRLICHES / UNPROFESSIONELLES VERHALTEN EINES FAHRERS
Wenn ein Busfahrer sich so verhält, daß der Guide seine eigene Sicherheit als gefährdet betrachte, oder daß das Ansehen seiner Berufsgruppe diskreditiert wird, behält er sich das Recht vor, den Bus unverzüglich zu verlassen.   In dem Falle werden alle für den Guide anfallenden Reisekosten sowie der Preis für die gesamte gebuchte Tour berechnet.

Eine Diskreditierung des Ansehens der Berufsgruppe schließt auch eine Weigerung ein, eine vom Guide dringend geratene Empfehlung zu befolgen und damit dritte zu verärgern oder gefährden, wenn Außenstehende daraus schließen könnten, der Guide hätte dem Fahrer geraten, sich so zu verhalten.

Sollte sich ein Fahrer auf eine Weise verhalten, die im jeweiligen Land illegal ist, haftet der Fahrer bzw. das Busunternehmen für alle Folgekosten und entstandenen Verluste sowie für Entschädigung für Unannehmlichkeiten bzw. Leiden.

ALKOHOL IN BUSSEN
Im Vereinigten Königreich ist es illegal, Alkohol im Fahrgastraum eines Reisebusses zu führen oder Alkohol an Dritte ohne Lizenz zu vergeben.  Illegales billigt der Guide nicht.

Sollten Probleme entstehen, weil die Polizei bzw. Behörden glauben, der Guide hätte illegales Handeln gebilligt, haftet der Fahrer bzw. das Busunternehmen für alle Folgekosten und entstandenen Verluste sowie für Entschädigung für Unannehmlichkeiten bzw. Leiden.

SONSTIGES
Bei einer Bustour muß dem Guide ein Sitz mit Sicherheitsgurt, sowie ein Mikrofon mit funktionierendem Lautsprechersystem zur Verfügung gestellt werden.  Im Falle daß das Mikrofon bzw. das Lautsprechersystem nicht funktioniert, wird der Reiseveranstalter unverzüglich vom Guide benachrichtigt.  Wird die Tour ohne funktionierendem Mikrofon/Lautsprechersystem fortgeführt, darf der Guide für jeden Tag einen Aufschlag von 100% berechnen, bis der Fehler behoben ist.

Unabhängig davon, ob ein formeller Vertrag unterschrieben wurde oder nicht, gilt eine von beiden Parteien zugestimmte schriftliche Vereinbarung, Arbeit zu übernehmen, als verbindlicher Vertrag.  Die Vereinbarung kann auf Papier oder per Email geschlossen sein.

Volle Zahlung der Rechnungssumme soll normalerweise innerhalb von 28 Tagen nach Rechnungsstellung geleistet werden.

Alle Änderungen dieser Bedingungen bedürfen der schriftlichen Bestätigung (Email oder "normale" Post).

Bei allen Aufträgen gilt das englische Recht:  Gerichtsstand ist England

Im Falle eines Widerspruchs oder im Zweifelsfall gilt die englischsprachige Version dieser Bedingungen.

 

Frank Dowling

Last update:  January 2018
Letztes Update:  Januar 2018